(Ein Klick aufs Cover leitet sie auf den Markplatz zu Amazon weiter... direkt zum entsprechenden Ebook!)

 

DIE DUNKELMONDIN

Der Unbekannte am Telefon räusperte sich. „Wir beide, Ihre Frau Großmutter und ich … „wir beschäftigen uns mit okkulten Dingen. Und ich rufe an, weil ich Sie davor warnen will.“

OKKULTE DINGE, wiederholte Tatjana in Gedanken. Das hörte sich für ihre Ohren wie Hexerei, Magie und eine Menge Humbug an. Und doch – er wollte sie warnen… Irgen-detwas sagte ihr, eine lautlose und doch drängende Stimme, es handelte sich bei ihm nicht nur um einen Verrückten, der sich wichtigmachen wollte.

„Das Böse wird zunehmend stärker.“

„Sie…“ Tatjana stockte, blinzelte kurz mit ihren lavendelfarbenen Augen, um gegen ihre Nervosität zu kämpfen. Dann beschloss sie, gegenüber dem fremden Anrufer mit offenen Karten zu spielen. Das war allemal besser, als ihn anzuschwindeln. „Sie ist im Krankenhaus. Sie liegt im Koma.“

Als Tatjana zum ersten Mal ihre Großmutter besuchen will, findet sie diese im Koma.

Sie bezieht solange alleine deren Haus und stellt bald fest, ihre Großmutter war weitaus mehr als „nur“ eine sympathische ältere Dame. Sie bewahrte die Welt vor schwarzmagischen Einflüssen. Und nun ist sie außer Gefecht …

Markus Kastenholz entführt den geneigten Leser in eine geheimnisvolle lunare Welt – die ihn so schnell nicht wieder loslässt.

Kurzbeschreibung

Mal skurril, mal amüsant, mal phantastisch.
Das sind die „Breisgauer Geschichten“, die in und um Freiburg spielen.
Nicht nur für die Menschen, die in dieser Gegend wohnen.

Markus Kastenholz, der dort heimisch ist, lässt seine Geschichten vor der Haustür spielen, greift Motive auf und verfremdet sie.
Zur allgemeinen und besten Unterhaltung.

Kurzbeschreibung

Mal skurril, mal amüsant, mal phantastisch.
Das sind die „Breisgauer Geschichten“, die in und um Freiburg spielen.
Nicht nur für die Menschen, die in dieser Gegend wohnen.

Markus Kastenholz, der dort heimisch ist, lässt seine Geschichten vor der Haustür spielen, greift Motive auf und verfremdet sie.
Zur allgemeinen und besten Unterhaltung.

Kurzbeschreibung

Mal skurril, mal amüsant, mal phantastisch.
Das sind die „Breisgauer Geschichten“, die in und um Freiburg spielen.
Nicht nur für die Menschen, die in dieser Gegend wohnen.

Markus Kastenholz, der dort heimisch ist, lässt seine Geschichten vor der Haustür spielen, greift Motive auf und verfremdet sie.
Zur allgemeinen und besten Unterhaltung.

Illustrator:  Raven of Light
Illustrator: Raven of Light

Kurzbeschreibung

Remmert, ein ehemaliger Archäologie-Student, musste sein Studium abbrechen – ein unerwünschtes Kind kam ihm inzwischen. Wollte er nur vorläufig Schatzgräber werden und dann sein Studium fortsetzen, so hat er bald resigniert. Im Laufe der Jahre wurde er zum illegalen Grabräuber.
Denn er hat eine besondere Gabe: Er kann es spüren, wo jemand begraben wurde. Er hat eine einzigartige Intuition – und die betrügt ihn nie!
So auch bei seinem neuesten Projekt, das ihn nach Heitersheim, ins südliche Baden führt. Dort hat er eine Krypta entdeckt, die von der ersten Kirche stammen soll. Bei seinem dritten Besuch dort will er sie öffnen.
Doch er merkt bald, dort unten scheint noch etwas zu leben.

Nicht nur die Studie einer verkrachten Existenz, sondern auch eine spannende Handlung mit fundiertem historischem und archäologischem Wissen.

Kurzbeschreibung

Hier zeigt der begabte und immer bekannter werdende Autor Markus Kastenholz wieder einmal, wie spannend er unterhalten kann:

mit einer geheimnisvollen Geschichte um das Hafenstädtchen Kingsport, das gesegnet zu sein scheint – oder eher verflucht?
Eva, die ihren Bruder besucht, wird jedenfalls direkt in die düsteren Geheimnisse von Kingsport hineingezogen und schafft es nicht, sich diesem Sog wieder zu entziehen.

Unerwartete Elemente mischen sich mit dem klassischen Grusel – in erster Linie aber ist es eine Schauer-Story mit lovecraftesken Elementen! Genießen Sie sie.

Kurzbeschreibung

Nach FUCKING GRIMM, der im Jahr 2013 Aufsehen erregte, präsentiert die EDITION NOCTURNO mit Stolz ein weiteres episches Werk des Autors in bester Tradition von FUCKING GRIMM. Ein bereicherndes Lese-Erlebnis erwartet die Fans von Markus Kastenholz und jene, die es noch werden wollen!

Clemens Kroll – Schriftsteller und bekennender Tempelritter – muss in den Rheingau: seine alte Heimat.
Vor 15 Jahren, nach dem Tod seiner geliebten Eltern, ist er von dort weggezogen. Auch seine Rückkehr jetzt ist unfreiwillig: Seine Aussage wird benötigt bei einem Mordfall an einer Nonne in der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim. Dabei kannte er die Tote gar nicht.
Doch sein Aufenthalt steht unter keinem guten Stern.
Er trifft alte Freunde und neue Feinde.
Und er trifft Bianca, seine erste Liebe. Mittlerweile ist sie Nonne in St. Hildegard.
Bald gibt es den nächsten Toten, und es soll nicht der letzte bleiben.
Für Kroll ist es nicht nur ein Trip in seine eigene Vergangenheit, er kommt auch dem Geheimnis von Bianca auf die Spur – und dem der Abtei!

Markus Kastenholz liefert hier nicht nur einen spannenden Rheingau-Regional-Krimi mit viel Lokalkolorit ab.
Darüber hinaus beleuchtet er sehr plausibel, wie sich der Orden der Tempelritter bis in die Gegenwart entwickelt hat.

Dieser Roman ist sein mit Abstand persönlichstes Werk.

Kurzbeschreibung

Inka Mareila, die faszinierende Newcomerin, legt hier eine ebenso rasante wie gnadenlose Novelle vor.
Sie nimmt bekannte Grusel-Elemente wie "Hexe", "Teufel" und "Fluch", mischt sie neu, würzt sie mit Splatter und Gefühl und mixt einen Schock-Cocktail daraus, dessen Wirkung man sich schwerlich entziehen kann!
Aus dem virtuellen Magazin AITAPYH (Veröffentlichung hier genehmigt!): "Inka Mareila ist eine der interessantesten Stimmen des Horrorautoren-Nachwuchses. Ihre Art zu schreiben legt das Fleisch dunkelster Gedanken bloß und fordert uns mit bitterem Lachen auf, in die Abgründe der morbiden Phantasie zu springen."

Vor kurzem hier ebenfalls erschienen: MORDSUCHT UND CO.KG aus der Feder der talentierten Autorin.
Entdeckt sie, lasst euch in den Sog ihrer Düsterwelt entführen, in der Zähne blitzen und überraschende Wendungen Euch den Atem rauben!

Definitiv nur für Leser/innen ab 16!

Kurzbeschreibung

Sie suchen Hardcore-Horrormärchen? Dann sind Sie hier genau richtig.
Inka Mareila schreibt Geschichten, die Ihnen das Blut in den Adern gefrieren lassen. Und zwar auf der Stelle.

Die Mischung macht es: einerseits moderne Morbidität, beispielsweise die Abgründe, in die eine irre Wissenschaft taumelt; andererseits uralte Sagen aus finstersten Seelenschlünden, von der Autorin genial-düster-bluttriefend interpretiert.

Achtung! Nichts für schwache Nerven!

Coverartist: Inka Mareila
Coverartist: Inka Mareila

Auch ohne dass Felicia das Rund des Mondes sah – sie spürte ihn!

Sämtliche Fasern ihres Körpers schienen elektrisch aufgeladen zu sein. Alles kribbelte, alles roch jetzt auch anders: intensiver, aufregender – berauschender! Die Erfahrung sagte ihr, das war lediglich der Anfang.

Ihr ganzes Leben wurde sie nicht nur von ihm begleitet, er bestimmte es auch zu einem beträchtlichen Teil. Als habe er das Recht dazu erworben allein durch den Umstand, dass er groß, golden und bösartig funkelnd am Himmel gestanden hatte, als Felicia ihren ersten Atemzug machte.

Er war da.

Und er war ihr Fluch!

Markus Kastenholz schenkt einen ein!

Und was für einen!

In dieser Storysammlung mit sechs Proben führt er vom mythologischen Japan über das Land der Träume und der Schrecken bis in die Welt der bösen Engel. Darunter auch die Titelstory „Der Dunkle Shogun“, die erstmals in der SCHATTENREICH-Serie des Bastei-Verlags erschien – und seitdem nicht mehr.

Eines haben die Geschichten gemein: Sie reden Klartext, Tacheles: ungeschönt und wortgewaltig.

Und manche von ihnen sind sogar schlimmer als die Realität …

 

Kurzbeschreibung

Geburt einer Horror-Serie: YUGA-TOTH

In einer nahen Zukunft werden die Rinderherden in Argentinien dezimiert. Jede Nacht werden mehr Tiere abgeschlachtet – und ihnen fehlt jegliches Blut. Grund genug für den Polizisten Corelli, zu ermitteln. Er holt sich besondere Hilfe: Charon, den letzten reinblütigen Vampir, der seine große Liebe gefunden hat und als Schriftsteller Erfolge feiert. Von den Menschen will er nicht viel wissen, doch da Corelli ihn erpresst, willigt er schließlich ein.
Das Phänomen hat schnell einen Namen: Chupacabra („Ziegensauger“), ein Fabelwesen, das des Nachts das Vieh der Bauern anfällt.

Gleichzeitig stehen auch im fernen Rom die Zeichen auf Sturm.
Die Ritterin des Michaelsordens, Rebecca, spürt sie. Und sie weiß, sie irrt sich nicht, als ein mysteriöser Fremder ihre Vermutung bestätigt und ihr ein Schwert überlässt, um das drohende Böse damit zu bekämpfen.

Es dauert nicht lange, da erreichen die Chupacabras auch Europa.
Und sie sind nicht allein …

Das Böse gibt seinen wahren Namen preis: YUGA-TOTH!

Auftaktband LOVECRAFTS GRAB.
Verfasst von einem Autor, der vor Einfällen nur so sprüht: Markus Kastenholz in Bestform!